Wohlfühlen hat Priorität. Hotel-Suchriese trivago zieht mit NIESEN in den Düsseldorfer Medienhafen

NIESEN begleitete 1.200 Mitarbeiter der weltweit größten Hotel-Suchmaschine in den Düsseldorfer Medienhafen. Verschiedene Leistungen in 2018 gehörten zum Auftrag, um den neuen trivago Campus am Rhein zu einem außergewöhnlichen Arbeitsplatz zu machen.

 trivago Headquarter © sop architekten, Rendering: formtool

Wohlfühlen sollen sich die Menschen und eine gute Auszeit zwischen den Arbeitsphasen erhalten. Was für die urlaubswilligen Kunden von trivago gilt, soll auch für die Mitarbeiter des global ausgerichteten Unternehmens zählen. Sport, Freizeitmöglichkeiten und bunte Themenzimmer erwarten die jungen Mitarbeiter beim schnell wachsenden »Reise-Riesen« …

1,4 Milliarden Hotelsuchende bei trivago

Trivago ist die weltweit größte Hotel-Suchmaschine und vor allem ein Vergleichsportal. Ob Schwarzwald, Paris, New York oder Bangkok: Wer nach der passenden Unterkunft für eine Reise sucht, wird bei trivago garantiert fündig. Dabei vergleicht die Plattform unterschiedlichste Online-Angebote und verschafft den 1,4 Milliarden Suchenden im Jahr einen breiten Kostenüberblick.

Gegründet wurde trivago als klassisches Startup erst 2005. Zu Beginn arbeitete eine Handvoll Mitarbeiter rund um die drei Gründer in Düsseldorf-Flingern. 2018 zählt das Unternehmen bereits 1.700 Mitarbeiter und erzielt Milliardenumsätze mit seinem Provisionsmodell für abgeschlossene Buchungen.

Arbeiten wie im Silicon Valley

Fernab des deutschen Gründer-Hotspots Berlin und noch weiter entfernt von den Startups im Silicon Valley blickt trivago auf ein rasantes Wachstum zurück. Was eine moderne, mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur betrifft, stehen die Düsseldorfer ihren Kollegen aber in nichts nach. Dies wird im neuen trivago Campus im Medienhafen besonders deutlich.

Im Sommer 2018 wurde das brandneue Gebäude für 2.100 Mitarbeiter als neues Aushängeschild des beliebten Düsseldorfer Hafens bezogen. Die SOP Architekten entwarfen ein offen wirkendes Gebäudeensemble mit rundlich geschwungenem Grundriss und viel Fläche für die Begegnung der Mitarbeiter.
Zu erzählen hat man sich schließlich genug bei trivago. So global das Unternehmen den Reisemarkt durchforstet, so vielfältig ist auch die Herkunft der Mitarbeiter. Menschen aus rund 70 Nationen gehören zu trivago. Und jeder kann seine Kultur auch am Schreibtisch zeigen. »Der Brasilianer stellt Figuren und sein Familienbild auf, der Thailänder einen halben Schrein«, verriet Mitgründer und Geschäftsführer Peter Vinnemeier der Rheinischen Post.
Das vielfältige Miteinander ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Unternehmens, das jährlich bis zu 50.000 Bewerbungen aus allen Erdteilen erhält. Auch das Angebot an gutem Kantinenessen sowie sportlicher Betätigung macht trivago attraktiv. Die Tischtennis- oder Billardpartie zwischendurch ist ebenso drin wie Badminton, Yoga oder Fußball. Sogar ein Fitnessclub mit Umkleiden und Duschen lädt ein. Sport und Ausgleich sind also ausdrücklich erwünscht.

  • NIESEN-Lkws bei Firmenumzug in Düsseldorf
  • Umzugsgut bei Umzug Trivago in Düsseldorf

NIESEN begleitet trivago in neuen Campus

Auch die Mitarbeiter von NIESEN staunten nicht schlecht, als sie die Bilder der neuen Innenräume von trivago sahen. Das Umzugsunternehmen hatte den Zuschlag für den komplexen Firmenumzug ins neue Firmengebäude erhalten und durfte schon in der Bauphase hinter die künftigen Kulissen schauen. »Pop« bestimmte die Planung der Innenräume. Bunte Themenzimmer, Strandkörbe, Sonnendecks und Cafeterien würden auf die Mitarbeiter warten. Eine Arbeitsumgebung wie bei den anderen Global Playern im Silicon Valley eben.

NIESEN hatte nun den Auftrag, diese Vision in der ersten Jahreshälfte 2018 Wirklichkeit werden zu lassen. In mehreren Projektphasen sollte der neue Firmensitz in der Kesselstraße im Medienhafen bezugsfertig gemacht werden.

Paket 1: Koordination der Zulieferer und Gebäudeschutz

Eine wichtige Verantwortung lag in der Koordination der Neumöblierung und Haustechnik. Die Profis von NIESEN garantierten die sichere Annahme von Möbeln oder auch Küchenelementen. Im Zeitraum von Februar bis Mitte Juni stand täglich mindestens ein Lieferkoordinator bereit, um sämtliche Prozesse zu überwachen. Auch der Schutz der Immobilie lag im Aufgabenbereich der Logistiker: Ganze 7.000 der insgesamt rund 26.000 Quadratmeter Bürofläche wurden mit Schutzplatten und Bodenvlies ausgelegt, was recht genau einem Fußballfeld entspricht. Ausschließlich Rollwagen auf Gummirollen kamen zum Einsatz, um die neu angelieferten Waren der Zulieferer in die Bestimmungsräume zu bringen.

  • Firmenzentrale von Trivago in Düsseldorf
  • Möbelwagen in Düsseldorf bei Trivago-Umzug

Paket 2: Kommissionierung der IT im NIESEN-Lager

Auch bei der IT-Ausstattung konnte das Umzugsunternehmen einen großen logistischen Beitrag leisten. Nichts ist für ein Online-Business schließlich wichtiger als die effiziente Infrastruktur, was Computer und Server betrifft. So übernahm NIESEN die neu angeschaffte EDV-Technik für trivago in die eigenen Lager in Leverkusen, um die rund 1.500 Monitore dort zu kommissionieren. Entsprechend der Umzugstaktung konnten die einzelnen Chargen jeweils pünktlich nach Düsseldorf transportiert und ins Gebäude eingebracht werden. Hier sorgte NIESEN in Kooperation mit Fachleuten für die sachgerechte Installation der technischen Systeme.

Paket 3: Der Büroumzug in zwei Phasen

Last not least folgte der Umzug aus den drei bisherigen Standorten in Düsseldorf: Benningsen-Platz, Karl-Arnold-Platz und Kennedydamm. Zwei jeweils zweitägige Umzugstermine im Juni mussten NIESEN genügen, um die Arbeitsplätze der rund 1.200 Angestellten an den Rhein zu bringen. Ein gut durchdachtes Nummernsystem leitete die Umzugsprofis an, so dass Mobiliar, Technik oder Akten präzise in die Zielräume gelangten.

Nach einigen Nacharbeiten war trivago Anfang Juli vollkommen betriebsbereit am neuen Standort – pünktlich zur Ferienzeit, wo sicherlich ein hohes Suchvolumen auf dem Hotel-Vergleichsportal liegt. Ob und wo die Mitarbeiter von trivago Urlaub machen, kann nicht gesagt werden. Sicher ist: Im fast hotelartigen neuen Firmensitz direkt am Rhein wird auch bei der Arbeit so manches Urlaubsgefühl aufkommen.

  • Trivago Headquarter in Düsseldorftrivago Headquarter, © sop architekten, Rendering: formtool

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihr Einverständnis, damit wir uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern können.
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.


Invalid Input
Ihre Eingabe war nicht korrekt.
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Wenn Sie die Nutzung dieser Seite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden