»Drittes Tier« fährt und fliegt ins 5 Sterne Hotel – NIESEN transportiert Schütte-Skulptur in die Schweiz

Im Juni 2019 transportierte die Kunstspedition NIESEN die 2,6 t schwere Skulptur »Drittes Tier« des Künstlers Thomas Schütte in die Schweiz. Das Werk musste aufgrund seiner Höhe auf einem niedrigen Tandemanhänger transportiert werden. Einer der stärksten zivilen Lastenhubschrauber Europas liftete die Skulptur an den finalen Standort am Alpina Hotel in Gstaad.

Skulptur »Das Dritte Tier« von Thomas Schütte vor Alpina Hotel in Gstaad, Schweiz

Thomas Schütte ist einer der renommiertesten Künstler der Gegenwart und für die Vielseitigkeit seiner Arbeiten bekannt. Vor allem als Bildhauer und Zeichner ist der Düsseldorfer tätig, seine Skulpturen sind weltweit zu finden. Sein Werk »Drittes Tier« von 2017 trat nun seine Reise in die Schweiz an. Die Skulptur, die anmutet wie ein Mischwesen aus Pferd, Rind und Robbe, wiegt 2,6 Tonnen. Aus seinen Nüstern kommt Wasserdampf, wie beim Schnauben eines wilden Stiers. Der massige Körper wirkt imposant, auch wegen der Ausmaße der Gestalt von 4,50 m Länge und 4,10 m Höhe. Die patinierte Bronze, aus der die Arbeit gefertigt ist, tut ihr Übriges für die Wirkung des Werks.

  • Sattelschlepper mit verschweißter SkulpturSattelschlepper mit verschweißter Skulptur
  • Platzierte Skulptur im Park des Alpina Hotels, Gstaad, SchweizPlatzierte Skulptur im Park des Alpina Hotels, Gstaad
  • Besucher betrachten die Skulptur von Thomas SchütteBesucher betrachten die Skulptur von Thomas Schütte

Mit NIESEN von der Düsseldorfer Kunstgießerei ins 5 Sterne Plus Alpina Hotel

Neue Heimat des »Untiers« ist das Außenareal des Alpina Hotels im schweizerischen Gstaad. Das 5 Sterne Plus Hotel liegt auf 1.150 m Höhe in den Alpen. Die Kunstspedition NIESEN war mit dem Transport inklusive der Montage der Skulptur an den Bestimmungsort beauftragt.

Los ging die Reise in die alpinen Höhen bei der Düsseldorfer Gießerei Kayser. Die Gießerei aus der Landeshauptstadt gilt als Spezialist für das Kunstgießen und hat bereits für viele bekannte Künstler gefertigt. Hier wurde die Skulptur von NIESEN zunächst mit einer Schutzverpackung für den Transport versehen. Ein großes Tuch sorgte dabei für den Kontaktschutz, anschließend wurde das Werk in PE-Folie eingeschweißt. Das Verladen erfolgte mit dem Fahrzeugkran des Spezial-LKW der Kunstspedition. Für den Transport wurde jedoch ein separater Anhänger benötigt.

  • Rotex Lasten-HelikopterRotex Lasten-Helikopter
  • Skulptur »Das Dritte Tier« schwebt am Helikopter durch die LüfteSkulptur »Das Dritte Tier« schwebt am Helikopter durch die Lüfte

Starkes Netzwerk des Kunstspediteurs hält Lösung parat

Wäre die Skulptur auf der Ladefläche des LKW mit Faltkran transportiert worden, hätte sie die zulässige Maximalhöhe überschritten. Eine Sondergenehmigung wäre erforderlich geworden. Da der Tandemanhänger etwas niedriger ist und die Bronzearbeit zudem nach vorne gekippt wurde, konnte die zulässige Höhe eingehalten werden.

Allerdings führte auch diese Lösung buchstäblich nicht ans finale Ziel in den Alpen. Der hoteleigene Zufahrtstunnel war zu niedrig für den Sondertransport – nach reibungslos verlaufenem Autobahntransport war vorerst Schluss für den Sattelschlepper. Das bronzene Tier musste vor der Einfahrt des Hotels abgestellt werden.

Thomas Schüttes »Drittes Tier« fliegt die letzten 80 Meter

Doch NIESEN ist bekanntlich zu Land, zu Wasser und auch in der Luft unterwegs. Und so ging es für das Tierwesen im »Lufttransport« weiter an den endgültigen Standort. Einer der leistungsstärksten zivilen Helikopter hievte das Kunstwerk durch die Lüfte des Alpenpanoramas. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten schwebte das 2,6 t Ungetüm schließlich sanft auf die Grünfläche. Dort schnaubt es nun mit bestem Blick auf das Alpina Hotel und die schöne Bergkulisse.


Video des Transports per Helikopter


Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Invalid Input
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.


Invalid Input
Ihre Eingabe war nicht korrekt.
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Wenn Sie die Nutzung dieser Seite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden