4. Kneipenfestival Leverkusen sammelt 5.000 Euro Spenden für Hochwassergeschädigte

Beim 4. Leverkusener Kneipenfestival am 04. September 2021 wurden rund 5.000 Euro an Spenden für Hochwassergeschädigte gesammelt. Die Besucher des Events spendeten 2.500 Euro. Die Firma NIESEN verdoppelte diesen Betrag auf die Gesamtsumme von 5.000 Euro. Zuvor beteiligte sich der ortsansässige Logistiker auch tatkräftig an der Umsetzung der Spendenaktion.

Gruppe auf »größter Spardose«

Am 04. September trafen sich die Leverkusener beim 4. Kneipenfestival. Der Weg der Besucher führte durch verschiedene Kneipen, Bars und kleine Konzerthallen. Die Veranstalter riefen dabei zu Spenden auf, die den Geschädigten der Hochwasserkatastrophe im Juli zugute kommen sollten. Auch viele Leverkusener kämpfen noch mit den Folgen des Starkregens und können finanzielle Unterstützung gut gebrauchen. Die Bürgerstiftung Leverkusen hatte bereits die Initiative »Leverkusen hilft« ins Leben gerufen, der sich das Kneipenfestival anschloss.

Dem Motto »Leverkusen hilft« folgend, waren in allen 22 Locations des abendlichen Events Spardosen aufgestellt. Hier konnten die Besucher eine freiwillige Spende hinterlassen. Ein besonderer Aufhänger der Aktion war die »größte Spardose Leverkusens«. NIESEN hatte einen Lagercontainer umfunktioniert, bunt beklebt und am Tag des Festivals vor dem Rathaus platziert. Wer wollte, konnte über eine Treppe auf das Dach des Containers steigen und eine Spende ins Innere einwerfen.

So kamen insgesamt rund 2.500 Euro zusammen, die von den Festivalbesuchern gespendet wurden. NIESEN verdoppelte die Summe im Anschluss und legte nochmals 2.500 Euro drauf.

Die Gesamtsumme von 5.000 Euro geht über die Bürgerstiftung Leverkusen nun unmittelbar an verschiedene Menschen und Familien aus Leverkusen, die stark unter dem Hochwasser gelitten haben. Es bleibt viel zu tun, bis sich das Leben der Geschädigten wieder normalisiert hat. Am 04. September konnte jedoch ein Beitrag geleistet werden, um die Sorgen ein wenig zu lindern. Die Veranstalter freuen sich über die Teilnahme an der Spendenaktion.

  • Spardose am Rathaus
  • Frau wirft Geld in Spardose
  • Maskottchen der Bayer Giants

Am Tag des Kneipenfestivals trafen sich die Vertreter der Veranstalter und Sponsoren vor dem Rathaus, um die größte Spardose Leverkusens zu besuchen. Markus Grawe (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leverkusen), Daniel Hambüchen (Chefredakteur von Radio Leverkusen), Manuel Bast (Geschäftsführer der Bürgerstiftung Leverkusen), Jana Schemberg (Fun Concept) sowie Klaus Niesen mit Familie und Markus Kalcker (Niesen) bestiegen den Container gemeinsam, um ebenfalls zu spenden. Anwesend war auch Lionel, das Maskottchen der Bayer Giants, dem Basketballteam von Bayer 04.

Spardosen-Container lebt weiter beim SV Bergfried

Mit dem Abschluss des Kneipenfestivals war die Lebenszeit der Spardose jedoch nicht vorbei, denn auch danach konnte der Container noch Freude stiften. Der SV Bergfried konnte einen neuen Materialcontainer für Fußbälle, Sportgerät und sonstiges Equipment gut gebrauchen. NIESEN stiftete den Container deshalb an den Verein, der mit seiner Festival-Beklebung nun direkt neben dem Fußballplatz steht.

  • Container beim SV Bergfried
  • Container beim SV Bergfried

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Wir benötigen Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung, damit wir uns um Ihr Anliegen kümmern können.
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.

Invalid Input
Invalid Input