10 Jahre Photovoltaik bei NIESEN. Über 1.340 Tonnen CO2 durch das Solardach vermieden

Schon vor zehn Jahren installierte NIESEN eine hauseigene Photovoltaikanlage. Auf dem Dach der größten Logistikhalle des Unternehmens entstand eine 10.000 m² große Anlage aus Solarpanels, die Sonneneinstrahlung in Energie umwandelt. Die Stromausbeute und auch die Einsparung an CO2 können überzeugen.

Photovoltaikdach

So erzeugte die Solaranlage in den letzten zehn Jahren über 2.300 Megawattstunden Strom. Legt man zugrunde, dass ein Zwei-Personen-Haushalt jährlich etwa drei Megawattstunden verbraucht, wären durch die Anlage von NIESEN rund 77 Haushalte mit Strom versorgt worden – und das permanent über zehn Jahre.

Auch für die Umwelt konnte die Anlage einiges leisten. Das Messgerät der NIESEN-Anlage weist aus, dass über die gesamte Laufzeit mehr als 1.340 Tonnen (1,34 Millionen kg) Kohlenstoffdioxid eingespart wurden. Um diese Menge zu veranschaulichen: Ein Auto mit Benzinmotor erzeugt etwa eine Tonne CO2, wenn es 5.000 Kilometer fährt. Der durch das Solardach vermiedene Ausstoß bei der Stromerzeugung entspricht demnach rund 6,7 Millionen gefahrenen Kilometern – oder einer Stecke, die ganze 167 Mal um die Erde führt.

  • Display der Photovoltaik-AnlageDisplay der Photovoltaik-Anlage
  • Elektro-Tankstelle von NIESENElektro-Tankstelle von NIESEN

Elektromotoren im Fuhrpark

Die Photovoltaikanlage ist nicht die einige Maßnahme von NIESEN, um die Betriebsgelände, den Fuhrpark und sämtliche Prozesse umweltfreundlicher zu machen.

Damit der CO2-Ausstoß auch im Fuhrpark deutlich reduziert wird, ersetzt der Logistiker immer mehr Fahrzeuge durch solche mit Elektro- oder Gasantrieben. Viele Fahrzeuge im täglichen Einsatz werden bereits durch umweltfreundliche Motoren angetrieben. Und auch die LKW-Flotte fährt mit Euro6-Motoren auf dem neuesten Stand der Technik.

Zur Unterstützung dienen vier Elektro-Ladesäulen auf dem Betriebsgelände, die in den letzten zwölf Monaten installiert wurden.

Zudem nutzt NIESEN die Möglichkeiten der Digitalisierung, um Prozesse deutlich zu straffen. Durch eine digitalgestützte Lagerplanung können beispielsweise Staplerwege um bis zur Hälfte reduziert werden. Auf der Straße sorgt eine optimale Routenplanung für die besten Fahrtwege – und somit eine Reduktion von CO2 -Ausstoß.

Letztlich stellt sich NIESEN auch in den Details den Herausforderungen eines nachhaltig ausgerichteten Wirtschaftens. So wird das Thema Recycling groß geschrieben und auch die Beleuchtung auf den Betriebsgeländen nutzt umweltschonende LED-Technologie. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Aufgrund der vielseitigen Maßnahmen im Sinne der Umwelt darf sich NIESEN wohl als umweltbewusstes Unternehmen bezeichnen. Bestätigt wird dies auch durch den TÜV Rheinland, der den Logistiker regelmäßig gemäß der Umweltnorm DIN ISO 14001 zertifiziert.


Mehr über die Maßnahmen zu Umwelt und Nachhaltigkeit bei NIESEN erfahren Sie hier.

 


Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Wir benötigen Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung, damit wir uns um Ihr Anliegen kümmern können.
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.

Invalid Input
Invalid Input