Tipps für den Umzug nach Königswinter – Am Fuße des Siebengebirges

Direkt am Rhein gelegen und deutlich geprägt vom umliegenden Siebengebirge, bietet Königswinter seinen Einwohnern jede Menge Freizeitmöglichkeiten und den schnellen Zugang zum Grün. Wer den Umzug nach Königswinter plant, wird die Vorzüge der Bonner Nachbarstadt bald kennen und sicherlich zu schätzen lernen.

Umzug in Königswinter

Königswinter liegt direkt am Fuße des Drachenfels, der das Schloss Drachenburg beheimatet. Alle Berge im umliegenden »Gebirge« locken mit vielen Wanderrouten zu ausgiebigen Spaziergängen durch Wälder und entlang üppiger Weinberge, die besonders im Herbst ihre Pracht entfalten. Folgt man dem Rhein, wird man in nördlicher Richtung nach etwa 40 Kilometern auf das pulsierende Köln treffen. In die andere Richtung, gen Süden, lädt die klassisch-deutsche Idylle in Form kleinerer Städtchen und Rheininseln.

Sie planen einen Umzug in und nach Königswinter? Wir geben Tipps!

Als Bonner Umzugsunternehmen sind wir mit unserer Region aus Tradition bestens vertraut. Mit unserem Wissen wollen wir daher nicht »hinterm Berg« halten. Neuen Einwohnern von Königswinter – und damit unseren neuen Nachbarn – möchten wir einige Tipps und Anregungen geben, wie der Umzug nach Königswinter gut gelingt. Und wie die Zeit nach dem Umzug attraktiv wird. Vielleicht ist noch der ein oder andere nützliche Tipp dabei?

Suchen Sie nach einem Umzugsunternehmen für den Umzug in und nach Königswinter?
Lassen Sie sich von NIESEN beraten. Gerne übernehmen wir Ihren Umzug! Mehr –=>

 


Praktisch: Die neue Wohnung einrichten

Bevor Sie nach dem Umzug die Wochenendausflüge planen, wollen Sie sicherlich Ihre Wohnung fertig einrichten? Dazu bieten sich in Königswinter und im Umland genügend Gelegenheiten. Hier ein paar lose Tipps dazu.

Stilart
Für den gehobenen Anspruch bietet Stilart Möbel auf »höchstem Niveau in handwerklicher Perfektion«. Maßgeschneiderte Raum- und Möbelkonzepte machen beispielsweise Küchen, Bäder, Schlafräume und Beleuchtung zur höchst individuellen Angelegenheit.
Internet =>

 


Kultur: Die neue Heimat nach dem Umzug entdecken

Begibt man sich auf die kulturellen Pfade in Königswinter, begibt man sich gleichzeitig auch auf die Pfade des Siebengebirges. Selbstverständlich prägte das Gebirge mit seiner Geschichte, seinen Bauten und Möglichkeiten auch Königswinter. Aber es gibt in dem kleinen Städtchen durchaus noch mehr zu entdecken.

  • haus der geschichte bonn bigHaus der Geschichte (© Wolkenkratzer, CC BY-SA 3.0)
  • deutsches museum bonn bigDeutsches Museum Bonn (© Hans Weingartz, Lizenz CC BY-SA 2.0)

Siebengebirgsmuseum
Für die Auseinandersetzung des Siebengebirges ein Muss: Das themenbezogene Museum, das von historischen bis hin zu geologischen Erläuterungen zum prägenden Landschaftsbild keine Fragen offen lässt. Der neue Bau mit einer Terrasse über den Dächern der Stadt und dem Backhaus mit dem »Königswinterer Ofen« lädt unbedingt dazu ein, um nach einem Umzug das neue Wohnumfeld besser kennenzulernen.
Die Dauerausstellung »Rheinromantik« bietet eine breite Schau mit Werken künstlerischer Landschaftsrezeption, die die internationale Wahrnehmung der legendären Rheinromantik der letzten zwei Jahrhunderte aufzeigen. Wo kann man die vielfach besungene, melancholische Seele des Rheins also besser kennenlernen als hier?
Internet =>

Kunstforum Palastweiher
Das Kunstforum Palastweiher bietet Interessierten ein attraktives Angebot mit Ausstellungen, Offenen Ateliers, Konzerten, Filmvorführungen, Unterricht und dem Kunstkiosk Königswinter. Betrieben wird das Kunsthaus von der Gruppe Kultur als Beitrag zur Förderung des kulturellen Lebens in der Stadt. Einfach über das Angebot informieren und bei Gelegenheit mal vorbeischauen.
Internet =>

Museumsmeile Bonn
Wer die Fähre von Königswinter auf die andere Rheinseite nach Bonn-Mehlen nimmt, muss nicht mehr weit fahren, um zur Museumsmeile Bonn zu kommen. Gleich fünf etablierte Häuser vereinen sich dicht nebeneinander an der Bonner Magistrale, um jährlich rund zwei Millionen Besucher mit Kunst, Kultur und Geschichte zu faszinieren: Museum Koenig, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Kunstmuseum Bonn, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland und Deutsches Museum Bonn. Hier ist sicherlich für jedes Interessensgebiet etwas dabei.
Internet =>

 


Entspannen: Die Freizeit nach dem Umzug genießen

Die unmittelbare Nähe zum Grün wurde schon angesprochen. Viele Ziele locken in die Umgebung und interessante Routen jeder Länge ermöglichen Spaziergänge und Wanderungen für Ungeübte und Profis. Selbstverständlich bietet auch der Rhein schon viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

  • schloss drachenfels bigSchloss Drachenburg (© Dmitry Tonkonog and Ksenia Fedosova, CC BY-SA 3.0)
  • drachenfels bigBurgruine Drachenfels (© Stephan Mense, Lizenz CC BY-SA 3.0)

Siebengebirge & Drachenfels
Die Gruppe von über 50 Anhöhen und Bergen ermöglicht Wanderungen inmitten von dichten Wäldern und romantischen Tälern – mit der Belohnung eines großartigen Ausblicks über die Landschaft, wenn man die Spitzen erreicht hat. Der Name des Gebirges ist abgeleitet von den sieben wichtigsten Bergen des Siebengebirges:

Drachenfels (321 m)
Wolkenburg (324 m)
Petersberg (331 m)
Nonnenstromberg (335 m)
Ölberg (460 m)
Löwenburg (455 m)
Lohrberg (432 m) 

Obwohl der kleinste Berg dieser großen Sieben, ist der Drachenfels für die Einwohner von Königswinter sicherlich der wichtigste. Schließlich befindet sich die Stadt am Fuße des Berges. Fußläufig kann man die Wanderung an die Spitze beginnen, auf halber Strecke das Schloss Drachenburg bewundern und, oben angekommen, die Burgruine Drachenfels anschauen.
Ebenfalls oben lädt ein Restaurant zum Verweilen ein, um bei Essen und Getränken einen erhabenen Blick über die Landschaft zu genießen. Ein idealer Ort für die Entspannung nach einem Umzug also! Und wer dann nicht mehr wandern möchte, kann auch die Schienenbahn zum Auf- und Abstieg nutzen.
Internet =>

Schloss Drachenburg
Die Schloss Drachenburg, auf ungefähr halber Höhe des Drachenfels gelegen, wurde in Rekordzeit zwischen 1882 und 1884 erbaut. Ein Beweis dafür, dass der Schlossbau auch in Zeiten der frühen Industrialisierung noch Konjunktur hatte. Erbaut vor allem im Stile der Neoromanik, war es der repräsentative Wohnsitz des Börsenmaklers, Finanzfachmanns und späteren Barons Stephan von Sarter.
Heute beherbergt das Schloss ein Gründerzeitmuseum mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössische Wohnkultur, das den Besuchern zugänglich ist. Ebenfalls zu erwähnen ist der schön angelegte Schlosspark.
Internet =>

Schifffahrt auf dem Rhein
Immer auch eine Tour wert, sind die Schifffahrten auf dem Rhein, die beispielsweise von der KD – Köln Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG angeboten werden. Anlegestellen befinden sich in regelmäßigen Abständen entlang des Rheins. Ebenfalls in Königswinter. Mit der KD werden Köln und sogar Düsseldorf erreicht, so dass sich ein Städtetrip mit einer Bootstour verbinden lässt.
Internet =


Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Invalid Input
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.


Invalid Input
Ihre Eingabe war nicht korrekt.
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Wenn Sie die Nutzung dieser Seite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden