Sicherheit auf der Straße. NIESEN stattet die ersten 30 LKWs mit Abbiegeassistenten und Heckkameras aus

NIESEN rüstet den gesamten Fuhrpark mit elektronischen Abbiegeassistenten nach. Das Sicherheitssystem, das den Toten Winkel überwacht, wurde bereits bei 30 LKWs der Umzugsspedition verbaut. Auch Heckkameras gehören künftig zur Standardausstattung des Fuhrparks. Die Leverkusener Möbelspedition erhöht damit den Schutz anderer Verkehrsteilnehmer deutlich.

Fuhrpark von NIESEN – mit Abbiegeassistenten ausgestattet

Als lokal verbundener Mittelständler weiß NIESEN um die eigene gesellschaftliche Verantwortung. Generell gehört es zu den Grundsätzen des Logistikers, einen Fokus auf soziales Engagement zu legen. Dies zeigt sich nicht nur in zahlreichen Kooperationen mit vielen Leverkusener Instanzen. Auch bei der Sicherheit im Alltag und auf der Straße legt NIESEN hohe Maßstäbe an das eigene Flottenmanagement an.

Bei der Ausstattung der LKWs mit Abbiegeassistenten dürften die Leverkusener nun zum Kreis der Branchen-Vorreiter gehören. Die elektronischen Warnsysteme an den LKWs erhöhen die Sicherheit und den Schutz anderer Verkehrsteilnehmer enorm. Denn jährlich sterben zwischen 30 und 40 Menschen in Deutschland durch abbiegende LKWs.

NIESEN rüstet 30 LKW mit Abbiegeassistenten aus – restlicher Fuhrpark wird folgen

Die Abbiegeassistenten sind rechts an der Fahrerkabine verbaut und überwachen den sogenannten Toten Winkel, wo das Sichtfeld der Fahrer eingeschränkt ist. Besonders beim Rechtsabbiegen laufen Fußgänger oder Radfahrer Gefahr übersehen zu werden. Via Kamerabild oder akustischem Signal durch den Abbiegeassistenten nimmt der LKW-Fahrer in der Nähe befindliche Radfahrer oder Fußgänger wahr. So wird verhindert, dass Passanten beim Abbiegen übersehen werden.

Im Fuhrpark von NIESEN befinden sich mittlerweile 30 LKWs mit Abbiegeassistenten, darunter auch die schweren Kran-LKWs. Der restliche Fuhrpark wird nach und nach folgen.

Zusätzlich stattet NIESEN alle LKWs auch mit Heckkameras aus, um eine weitere Gefahrenquelle an der Rückseite der Fahrzeuge kontrollieren zu können. Parallel zur Installation der Abbiegeassistenten sind mehrere Dutzend Transporter schon mit den Kameras ausgestattet worden.

  • Abbiegeassistent am LKW
    Abbiegeassistent an NIESEN-LKW
  • Toter Winkel an LKW
    Schema des Toten Winkels bei LKW

EU bereitet Gesetz für verpflichtenden Einsatz des Abbiegeassistenten vor

Die Problematik der Abbiegeunfälle ist so gravierend, dass sich auch die Bundesregierung und die EU damit befassen. Auf EU-Ebene wird bereits an einem Gesetzesentwurf gearbeitet, der den Abbiegeassistenten für LKW verpflichtend machen soll. Die Hersteller würden das Assistenzsystem dann serienmäßig verbauen.

Bis dahin wird aber vermutlich noch etwas Zeit vergehen und es kommt auf das Engagement und Verantwortungsbewusstsein der LKW-Eigner an. NIESEN entschloss sich, bereits vor dem Inkrafttreten eines entsprechenden Gesetzes eigeninitiativ zu agieren.

So übt der Logistiker in diesem Falle gleich mehrfach »Rücksicht«.


Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Wir benötigen Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung, damit wir uns um Ihr Anliegen kümmern können.
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.

Invalid Input
Invalid Input