Ende einer Ära: Zurich-Logo verschwindet neben der Kölner Zoobrücke

Am 11. August 2020 durfte NIESEN eine kleine Ära der Zurich Gruppe in Köln symbolisch beenden. Der Kran-LKW des Logistikers hob die großen Logos des Versicherers vom Dach des Standorts an der Riehler Straße 90. Die Demontage der gut sichtbaren Logos gehörte zu den letzten Schritten im Rahmen der dortigen Standortschließung. Die Zurich Gruppe Deutschland war einige Monate zuvor in die Kölner Messe City eingezogen.

Demontage des Zurich-Logos in Köln

Wer vom Kölner Zoo Richtung Innenstadt fuhr, wurde stets vom Logo der Zurich-Versicherung begrüßt. Über Jahrzehnte thronte der »blaue Kreis« über der Kreuzung Riehler Straße / Elsa-Brändström-Straße. Bis zum 11. August 2020. An diesem Tag holte NIESEN das drei Meter hohe Logo sowie den Zurich-Schriftzug vom Dach des Versicherers. Dieser schloss endgültig die Pforten am linksrheinischen Kölner Standort. Eine kleine Ära ging zuende. 

Bevor die großen Logo-Konstruktionen vom Dach schwebten, waren sie von den NIESEN-Profis gut vorbereitet worden. Insbesondere die Sicherungsarbeiten standen im Fokus, denn das Transportgut sollte aus etwa 15 Metern Höhe gehoben werden. In der Kölner Sommerhitze an diesem Tag gelang das Vorhaben schließlich problemlos.

  • Demontage der Zurich-Logos
  • Zurich-Logo hängt am NIESEN-Kran

Das Ende einer Ära bedeutet oftmals aber einen Neuanfang. Für die Zurich Gruppe Deutschland begann dieser in Köln-Deutz. Bereits im Februar 2020 waren die Umzüge der Kölner und Bonner Standorte in das moderne Areal der Messe City beendet gewesen. 2.800 Mitarbeiter zogen in einen hochmodernen Neubau unweit des Rheins, darunter das Personal der Riehler Straße. Und auch dieses Projekt durften NIESEN und die Tochterfirma WIESEL begleiten: Die beiden Logistiker führten die Neumöblierung und den kompletten Umzug aller Mitarbeiter nach mehrjähriger Planungsphase durch. So war der Abtransport der Zurich-Logos unweit der Zoobrücke das »i-Tüpfelchen« im Rahmen eines Megaprojekts. 

Auf dem alten Zurich-Gelände an der Riehler Straße soll künftig ein Wohnpark samt Kindertagesstätte entstehen. 350 neue Wohnungen werden errichtet, 110 davon öffentlich gefördert mit günstigeren Mieten. Da ein Teil der bestehenden Bürogebäude unter Denkmalschutz steht, bleiben diese erhalten und werden weiterhin gewerblich genutzt.

  • Zurich-Schriftzug schwebt über Köln
  • Blick auf die Riehler Straße

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine gültige Email-Adresse ein.
Wir benötigen Ihr Einverständnis zur Datenverarbeitung, damit wir uns um Ihr Anliegen kümmern können.
* Bitte nicht vergessen!
Bitte tragen Sie eine Nachricht ein.

Invalid Input
Invalid Input